Inhalt - PVDF Verschraubungen

PVDF Programm (Polyvinylidenfluorid)
SO 2....

Das chemisch Beständige für hohe Massstäbe

  • Verschraubungen, Ventile, Kupplungen
  • Ø 4 - 16 mm
  • max. 10 bar
  • -40°C bis +100°C
  • für aggressive Luft, Gase und Flüssigkeiten in aggressiver Umgebung
  • z.B. Labors, Chemie, Wasseraufbereitung


Eigenschaften, Besonderheiten

- einfache, schnelle Montage
- grosse Sortimentsvielfalt
- höchste Chemikalienbeständigkeit

Anwendung
Zur Verbindung von Kunststoffrohren und Schläuchen, besonders bei aggressiven Medien oder Umgebungen.

Werkstoff
Polyvinylidenfluorid PVDF zeichnet sich aus durch hohe Beständigkeit insbesondere gegen korrodierende Agentien und aliphatische, aromatische und chlorierte Kohlenwasserstoffe, Carbonsäuren, Alkohole, Mercaptane. Nicht widerstandsfähig ist PVDF gegen stark basische Amine, Alkalien und Alkalimetalle.

Beständigkeitsliste
Detaillierte Angaben enthält die Beständigkeitsliste im Anhang. Diese Angaben erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Nichtnennung von Chemikalien und Temperaturen ist nicht gleichbedeutend mit einer Aussage über die Einsatzfähigkeit. Die Eignung im Einzelfall ist unter Praxisbedingungen zu prüfen.

Nenndruck PN
10 bar bei +23°C (3fache Sicherheit)

Temperaturbereich
-40°C bis +100°C

Anzuschliessende Rohre
Toleranzhaltige Rohre und Schläuche mit sauberer Oberfläche und gleichmässiger Wandung. Siehe auch Kapitel Rohre und Schläuche.

FDA-Konformität
Polyvinylidenfluorid (PVDF) entspricht der CFR* 21, § 177.2510 der FDA (Food and Drug Administration, USA) und kann für den Einsatz im Kontakt mit Lebensmittel verwendet werden.
*Code of Federal Regulations

Druckauswertungsgrad in % des PN